Commerzialbank Mattersburg: Sammelintervention gestartet

Im Skandal rund um die Commerzialbank Mattersburg häufen sich die Indizien, dass es zu einem massiven Versagen der Prüfer (Wirtschaftsprüfer, FMA, Aufsichtsrat) gekommen ist. Wir haben daher eine Sammelintervention für all jene Geschädigten gestartet, die ihren Schaden nicht vollständig von der Einlagensicherung (also Guthaben über EUR 100.000.-) abgegolten bekommen haben.

Ziel ist es, durch ein koordiniertes Vorgehen möglichst vieler Geschädigter eine volle Haftung der Prüfungsorgane durchzusetzen.

Dabei prüfen wir zunächst unverbindlich und kostenlos, ob Ihre Rechtschutzversicherung die Kosten für Ihre Teilnahme an der Sammelintervention übernimmt. Weiters konnten wir den erfahrenen Prozessfinanzierer LVA24 für jene Fälle gewinnen, in denen keine Rechtschutzdeckung besteht. Auch mit der LVA24 klären wir für Sie unverbindlich und kostenlos die Möglichkeit einer Kostenübernahme ab.

Mit derartigen Sammelinterventionen konnten wir bereits bei ähnlich gelagerten Massenschäden wie AvW – Auer von Welsbach (https://www.nachrichten.at/wirtschaft/120-Millionen-Euro-Ansprueche-gegen-einen-fast-leeren-Fonds;art15,2180330) oder Fremdwährungskrediten (https://www.derstandard.at/story/2000056940974/fuer-frankenkreditnehmer-laeuft-die-zeit-bald-ab) beachtliche Erfolge erzielen.

Haben Sie Interesse – Kontaktieren Sie uns.

Datenschutz
Wir, Waitz Rechtsanwälte GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Waitz Rechtsanwälte GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: